> Stolperstein-Biografien
auf frankfurt
.de

Auf der Homepage der Stadt Frankfurt am Main finden sich unter diesem Link sämtliche Opfer-Biographien und Standorte der bis einschließlich 2020 in Frankfurt verlegten Stolpersteine.

Alle Einzelschicksale werde dort in Text und Bild von der Initiative Stolpersteine Frankfurt dokumentiert.



Jährliche Dokumentationen der Initiative Stolpersteine Frankfurt:

Dokumentation 2003 (PDF 3,6 MB)
Dokumentation 2004 (PDF 4,6 MB)
Dokumentation 2005 (PDF 3,8 MB)
Dokumentation 2006 (PDF 2,8 MB)
Dokumentation 2007 (PDF 2,8 MB)
Dokumentation 2008 (PDF 4,0 MB)
Dokumentation 2009 (PDF 4,6 MB)
Dokumentation 2010 (PDF 4,5 MB)
Dokumentation 2011 (PDF 3,8 MB)
Dokumentation 2012 (PDF 4,8 MB)
Dokumentation 2013 (PDF 7,9 MB)
Dokumentation 2014 (PDF 6,6 MB)
Dokumentation 2015 (PDF 7,2 MB)
Dokumentation 2016 (PDF 3,5 MB)
Dokumentation 2017 (PDF 5,6 MB)
Dokumentation 2018 (PDF 4,7 MB)
Dokumentation 2019 (PDF 5,2 MB)
Dokumentation 2020 (PDF 7,8 MB)



Opfergruppen

Stolpersteine werden nach der Intention des Künstlers Gunter Demnig für alle Opfer des Nationalsozialismus verlegt.
Zu den Opfern zählen auch die Überlebenden von Lagern und Gefängnissen und die aus Deutschland Geflohenen.

> Als "asozial" stigmatisierte Menschen
> Juden
> Homosexuelle
>> Vortrag "Steine gegen das Vergessen
> Euthanasie
> Sinti
> Widerstand
> Zeugen Jehovas
> Zwangsarbeiter




Liste der bisher verlegten Stolpersteine
:


> alphabetische Reihenfolge

>
nach Stadtteilen sortiert

> Link zu Wikipedia


Stand: November 2020

Aktuell
Projekt
Frankfurt
Dokumentation
Rundgänge
Patenschaften
Glossar
Kontakt

English